FANDOM


Bürgermeister Bearbeiten

- 1818–1827: Johann Sigmund Lindner - 1828–1855: Johann Wolfgang Ferdinand Lammers - 1855–1865: Carl Wolfgang Knoch - 1866–1872: Heinrich August Papellier - 1872–1877: Johann Edmund Reichold - 1878–1880: Friedrich Scharf - 1881–1892: Georg Ritter von Schuh - 1892–1929: Theodor Klippel, ab 1918 Oberbürgermeister - 1929–1934: Hans Flierl, ab 1932 Oberbürgermeister - 1934–1944: Alfred Groß, ernannter Nazi-Oberbürgermeister - 1944–1945: Herbert Ohly, kommissarischer Oberbürgermeister - 1945–1946: Anton Hammerbacher (SPD), Oberbürgermeister - 1946–1959: Michael Poeschke (SPD), Oberbürgermeister - 1959–1972: Heinrich Lades (CSU), Oberbürgermeister - 1972–1996: Dietmar Hahlweg (SPD), Oberbürgermeister - 1996–heute: Siegfried Balleis (CSU), Oberbürgermeister

Ehrenbürger Bearbeiten

Die Stadt Erlangen hat folgenden Personen das Ehrenbürgerrecht verliehen (chronologisch nach Verleihung):

---

  • 1822: Johann Sigmund Lindner, Erster rechtskundiger Bürgermeister (1818)
  • 1827: Christian Friedrich von Glück, Professor für Rechtswissenschaften, langjähriger Prorektor und Prokanzler
  • 1838: Karl Barth, Theologe
  • 1843: Johann Georg Veit Engelhardt, Professor für Theologie
  • 1843: Carl Franz Ferdinand Bucher, Professor für Rechtswissenschaften, langjähriger Prorektor und Prokanzler
  • 1849: Georg August Brüxner, *30. November 1778 in Erlangen, † 1863 (wahrscheinlich in England), Kaufmann
  • 1850: Philipp Heim
  • 1856: Franz von Dittrich
  • 1856: Christian Konrad Hofmann
  • 1858: Pankratius von Dinkel
  • 1861: Karl Ludwig Georg von Raumer, Professor für Mineralogie
  • 1867: Jakob Herz
  • 1867: Eugen Rosshirt
  • 1868: Johann Michael Leupoldt
  • 1877: Franz Makowiczka
  • 1882: Adam Bücking, *15. Juli 1822 in Erlangen, † 4. August 1884, Fabrikant
  • 1892: Johann Georg Ritter von Schuh, Lehrer und Jurist, war von 1881 bis 1892 1. Bürgermeister von Erlangen, von 1892 bis 1913 1. Bürgermeister der Stadt Nürnberg
  • 1895: Gustav Bissinger
  • 1895: Johann Konrad Schmidtill, * 10. Dezember 1823 in Erlangen, † 28. Oktober 1903 in Erlangen, Malermeister, Mitglied des Stadtmagistrats
  • 1899: Walter von Heineke
  • 1906: Isidor Rosenthal
  • 1910: Karl Theodor Ritter von Eheberg
  • 1910: Daniel Hilpert, * 9. Juni 1837 in Erlangen, † 6. Februar 1923 in Nürnberg, Anwalt, Justizrat
  • 1910: Emil Kränzlein, Fabrikant
  • 1910: Friedrich Resenscheck, Kaufmann
  • 1910: Johann Jakob Steidel, * 8. März 1839 in Erlangen, † 12. April 1913 in Erlangen, Mandelrübenfabrikant, Magistratsrat
  • 1910: Theodor Ritter von Zahn, Professor der Theologie
  • 1919: Emil Fränger, Zweiter Bürg Hedenus, *30. April 1870 in Weisendorf, † 24. Januar 1958 in Erlangen, Gymnasiallehrer, Schulrat ektroingenieur, Vorstands- und Aufsichtsratmitglie
  • 1923: Theobald Henftling
  • 1923: Karl Wilhelm Zitzmann, Kaufmann und Generaldirektor
  • 1927: Hans Jäckel, * 6. Juni 1859 in Erlangen, † 23. Dezember 1937 in Erlangen, Metallwarenfabrikant, Kreisbranddirektor
  • 1931: Carl Zucker, Fabrikant
  • 1932: Hermann Hedenus, *30. April 1870 in Weisendorf, † 24. Januar 1958 in Erlangen, Gymnasiallehrer, Schulrat

Lücke

  • 1962: Hans Flierl, Oberbürgermeister
  • 1962: Heinrich Franke, Röntgenphysiker bei den Siemens-Reiniger-Werken
  • 1965: Peter von Siemens, Aufsichtsratsvorsitzender der Siemens AG
  • 1972: Heinrich Lades, Oberbürgermeister
  • 1972: Peter Zink, * 22. Dezember 1907 in Erlangen, † 10. Januar 2004 in Erlangen, Redakteur, Konstrukteur, Ehrensenator der Universität, MdL
  • 1990: Nikolaus Fiebiger, * 7. Dezember 1922 in Langseifersdorf, Professor für Experimentalphysik, Präsident der Universität 1975 bis 1990
  • 1992: Bernhard Plettner, Aufsichtsratsvorsitzender der Siemens AG
  • 1994: Wilhelm Vorndran, Landtagspräsident
  • 1996: Dietmar Hahlweg, Oberbürgermeister
  • 2000: Hermann Oskar Franz, Aufsichtsratsvorsitzender der Siemens AG
  • 2004: Dieter Haack, Bundesminister

weitere in der Öffentlichkeit bekannte

Söhne und Töchter der Stadt Bearbeiten

d.h. Personen, die in Erlangen geboren wurden.

  • Dr. phil. Georg Adam Ernst Deuerlein (* 22. Juli 1893 Erlangen, † 15. November 1978 Erlangen), Chemielehrer, Sammler und Heimatforscher. 1962 Bundesverdienstkreuz und Bürgermedaille der Stadt Erlangen [1]. Er wird manchmal verwechselt mit Professor Ernst Deuerlein.
  • Barbara Hahlweg (* 29. November 1968 in Erlangen), Fernsehmoderatorin, Tochter von Altoberbürgermeister Dietmar Hahlweg
  • Emmy Noether (* 23. März 1882 in Erlangen; † 14. April 1935 in Bryn Mawr, Pennsylvania), erste weibliche Professorin für Mathematik

Personen, die mit Erlangen in Verbindung stehen Bearbeiten

  • Josef Felder (1900–2000, SPD, saß von 1957 bis 1969 für den Wahlkreis Erlangen im Deutschen Bundestag.
  • Ludwig Feuerbach, Philosoph, Promotion (1828) in Erlangen, von 1829 bis 1832 Privatdozent, Vorlesungen über Logik und Philosophiegeschichte, 1830 anonyme Veröffentlichung der „Gedanken über Tod und Unsterblichkeit“
  • Johann Gottlieb Fichte, Philosoph, Vertreter des deutschen Idealismus. Professor in Erlangen von Mai–September 1805
  • Hildegard Hamm-Brücher (* 1921), Politikerin (vormals FDP), in den 1970er-Jahren in Erlangen und Mittelfranken gewählte Abgeordnete des Bayerischen Landtags und anschließend von 1976 bis 1990 Abgeordnete im Bundestag (Wahlkreiskandidatin in Erlangen bei Bundestagswahlen)
  • Karl-Heinz Hiersemann (1944–1998), langjähriger SPD-Oppositionsführer und Vizepräsident im Bayerischen Landtag sowie Anwalt und Stadtrat in Erlangen
  • Theodor Ickler (* 1944), Professor für Germanistik/Deutsch als Fremdsprache an der Universität Erlangen-Nürnberg, Träger des Deutschen Sprachpreises 2001, bis 2006 Mitglied des Rates für deutsche Rechtschreibung
  • Sibylle Link (* 1954), Filmemacherin und Drehbuchautorin
  • Paul Lorenzen (1915–1994), Philosoph, lehrte in Erlangen ab 1962. Begründete mit Wilhelm Kamlah den Erlanger Konstruktivismus
  • Horst Haider Munske (* 1935), Professor für Germanische und Deutsche Sprachwissenschaft und Mundartkunde, Rechtschreibreformer
  • Inge Meidinger-Geise (1923–2007), Schriftstellerin
  • Lucie Englisch (8. Februar 1897 in Baden bei Wien; † 12. Oktober 1965 in Erlangen), österreichische Bühnen- und Filmschauspielerin
  • Inge Obermayer (* 1928), freie Journalistin, Schriftstellerin, Lyrikerin, 1985-1999 Vorsitzende der Neuen Gesellschaft für Literatur Erlangen (NGL) - NGL
  • Paul Plontke (* 18. Juni 1884 in Breslau; † 29. März 1966 in Erlangen), Maler christlicher Bilder
  • Friedrich Rückert (1788-1866), Schriftsteller; ab 1826 in Erlangen Professor der orientalischen Sprachen und Literaturen.